Judowörterbuch

Da Judo eine aus Japan stammende Sportart ist, gibt es für alle Fachbegriffe japanische Wörter. Diese muss der Judo–Sportler/in, im Laufe seines Trainings erlernen. Hier eine Auswahl der wichtigsten Begriffe:

Ashi Fuß, Bein
Ashi – Waza Fußwürfe
Budo Komplex der Kampfkünste in Japan
Dan Meistergrad
Gokyu die 40 „Original-Würfe“ des Kodokan
Goshi Hüfte
Goshi – Waza Hüfttechnik
Guruma Rad
Hajime beginnt!
Hara Körpermitte
Hikiwake unentschieden
Judogi Judoanzug
Judoka Judokämpfer
Jutsu Kunst, Meisterschaft
Kata rituelle Übungsform
Kodokan Judoschule von Jigoro Kano
Kyo Schülergrad
Mae vorwärts
Mae Komi Rolle vorwärts
Nage Wurf, werfen
Nage – Waza Wurftechniken
Ne Boden
Ne – Waza Bodenarbeit
Obi Gürtel
Osae halten
Osae komi Haltegriff
Randori Übungskampf
Rei Begrüßung
Shihan sehr großer Meister
Sono – Mama liegen bleiben, nicht bewegen
Sore – Made Ende des Kampfes
Tachi – Waza Standkampf
Tatami Judomatte
Te Hand
Te – Waza Handwürfe
Tori Angreifer
Uchi innen
Uchi – Komi Wurfeindrehübung
Uke der zu Werfende
Ukemi Fallübungen
Ushiro nach hinten
Waza Techniken
Yoko Seite